Der Dwarslöper

Am Anfang war die Flaschenpost. Skurrile Gedanken und Meinungen. Geschüttelt. Nicht gerührt.

19, 12, 2014
von dauni
Kommentare deaktiviert für PEGIdA – und ihr seid das Volk? Armes Deutschland

PEGIdA – und ihr seid das Volk? Armes Deutschland

Habe mir das Interview angesehen, das von Panorama mit Teilnehmern an einer PEGIDA Demo geführt wurde. Ich gebe hier eine kurze Zusammenfassung dieses Interviews, so wie es bei mir angekommen ist und hoffe, dass ich nicht gleich wegen Verletzung des Urheberrechts abgemahnt werde.

Ich bin ein stinknormaler deutscher Bürger, ich bin kein Nazi und habe nichts gegen Ausländer und Asylbewerber, aber die leben von unserem Geld und machen auf unsere Kosten Urlaub, und wenn es hier Winter wird, dann gehen die wieder zu ihren Familien in den wärmeren Ländern, und unterstützen da die Isis, und kommen anschl. wieder hier her, weil ihnen hier alles in den Hintern gesteckt wird und wir müssen GEZ bezahlen, weil wir unsere abendländischen Werte schützen müssen gegen Islam und die Lügenpresse, und alles nur, weil Merkel und Gauck was gegen Russland haben.

Verwandte Artikel

5, 11, 2012
von dauni
1 Kommentar

Gladio, BND, Verfassungsschutz, NSU – der Kreis schließt sich

Wir wissen nicht erst seit gestern, dass es in Europa eine Organisation namens Stay-behind gab, vielen eher bekannt unter dem Namen Gladio, die jahrzehntelang im Geheimen aggierte. Aufgebaut von den Amerikanern, die keinesweg Scheu davor hatten, sich alter Nazis zu bedienen, wenn es um den Feind im Osten ging.

Sowie sie auch heute noch keine Scheu zeigen, fragwürdige Rebellengruppen, auch Freiheitskämpfer genannt, zu unterstützen, wenn es um unliebsame Regime geht. Der Freund von heute wird später dann oft zum Feind von morgen, das jedoch interessiert zum jetzigen Zeitpunkt niemanden.

Verwandte Artikel

20, 11, 2011
von dauni
Kommentare deaktiviert für Entschädigung für Neonazi Opfer – Ein Ablasshandel?

Entschädigung für Neonazi Opfer – Ein Ablasshandel?

Nachdem sich jahrelang unsere Politiker einen Dreck um die Angehörigen der Neonazi-Mordopfer geschert haben, weil sie im Einklang mit Polizei und Verfassungschutz der Meinungen waren, es gäbe keine Gefahr von rechts in diesem Land und die Taten seien keinesfalls mit der Neonaziszene in Zusammenhang zu bringen, werden jetzt Krokodiltränen geweint.

Laut Frau Leutheusser-Schnarrenberger gehört den Angehörigen „jetzt unsere ganze Anteilnahme“. Da fragt sich der aufmerksame Leser zu Recht: Vorher etwa nicht?

Verwandte Artikel

26, 10, 2011
von dauni
4 Kommentare

Oops, Polizeieinsatz in Dresden auf ganzer Linie rechtswidrig

So ein Mist aber auch. Nicht nur, dass in Dresden die Durchsuchung eines Anwalts- und eines Parteibüros der Linken sowie die erkennungsdienstliche Behandlung zweier Mitarbeiter durch die Polizei von Dresdnern Amtsrichtern als rechtswidrig eingstuft wurde.

Nun haben die Amtsrichter auch im Fall der Durchsuchung einer Privatwohnung im dem Gebäude das gleiche Urteil gesprochen.

Dabei ist das doch alles nur ein Mißverständnis. Wirklich und ehrlich. Laut einer dpa-meldung in der HAZ haben die Polizisten das Haus versehentlich gestürmt. Kann doch mal passieren. So im Eifer des Gefechts.

Verwandte Artikel

24, 7, 2011
von dauni
2 Kommentare

Attentäter noch populärer machen

Ja, es ist furchtbar, dieses Attentat in Norwegen. Und nein, ich weiss nicht, ob ich an die Mär vom verrückten Einzeltäter glauben soll.

Woran ich aber glaube ist, dass mit dem Medienhype, der letztendlich weniger mit Aufklärung denn mit Sensationsgier und Quotenjagd zu tun hat, dem Täter genau die Plattform geliefert wird, die er sich ersehnt hat.

Unter einem Medienhype (engl. hype – von hyperbol ‚Hyperbel‘ – für „besonders spektakuläre, mitreißende Werbung“, die Begeisterung auslöst[1]) werden meist kurzlebige, in den Massenmedien aufgebauschte oder übertriebene Nachrichten verstanden, die gezielt von Interessenträgern zur Werbung für bestimmte Ideen, Personen oder Produkte lanciert wurden.

Verwandte Artikel

19, 2, 2011
von dauni
7 Kommentare

Demo gegen Nazis in Dresden und der Qualitätsjournalismus

Heute bin ich auf Focus Online auf ein besonderes Lehrstück für ausgefeilten Qualitätsjournalismus gestoßen. Ein Video der Demonstration in Dresden gegen eine paar verirrte junge Leuten aus der sogenannten rechten Szene und den fürchterlichen Ausschreitungen der Linksextremisten, das beweist, von welcher Seite aus diesem unserem Land tatsächlich Gefahr droht.

Ich habe bewußt nicht auf das Video verlinkt, damit die Kraft der Worte dem Leser den richtigen Eindruck verschaffen kann.

Aufmacher für das Video ist dieses spektakuläre  Bild:

O-Ton Sprecher

Eigentlich sollte es ein friedlicher Protest gegen Neo-Nazis werden. Zehntausend Gegendemonstranten hatten sich nach Angaben der Veranstalter in Dresden versammelt, darunter auch der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck…..

Verwandte Artikel

21, 1, 2011
von dauni
Kommentare deaktiviert für Der BND und die alten Nazis

Der BND und die alten Nazis

Es mag an meinem fortgeschrittenen Alter liegen, dass mich die Schlagzeile bei SpON

„Schlächter von Lyon“

Nazi-Verbrecher Barbie war BND-Agent

nicht  vom Hocker haut.

Das hat nichts damit zu tun, dass ich so abgebrüht bin.

Sondern eher damit, dass ich seit dank meines politisch interessierten Vaters schon früh wußte, wer von 1956 bis 1968 der Leiter des BND, der aus der Organisation Gehlen hervorging, war.

Reinhard Gehlen. General der Wehrmacht, Leiter der Abteilung Fremde Heere Ost (FHO) des deutschen Generalstabs.

Verwandte Artikel

23, 7, 2010
von dauni
1 Kommentar

Überwachung der LINKEN und Ramelow – Das Böse ist immer und überall

Und weil ich schon einmal dabei bin, mich aufzuregen, möchte ich gleich noch die Frage in den Raum werfen, warum ein Mann wie Ramelow überwacht werden darf, ja, natürlich kenne ich die Begründung, wegen der linksextremen Gruppierungen in der Partei, und ein Mann wie Koch, der sich nachgewiesener Maßen in rechtsextremen Gruppierungen aufhält, kommt ungeschoren davon.

Ach ja, ich vergaß, der Koch ist ja eine tragende Säule der CDU. Und die ist nicht rechtslastig. Die hat ja auch nie ehemalige Nazis beherbergt. Niemals. Außer Filbinger, Kiesinger

Aber das ist ja Schnee von gestern. Von den LINKEN dräut die Gefahr. Kennen wir doch seit Jahren.

Verwandte Artikel

29, 5, 2008
von dauni
3 Kommentare

Schöner reden

Heute vor 15 Jahren brannte in Solingen ein von Ausländern bewohntes Haus. In Brand gesetzt von Rechtsextremisten. Politiker haben diesen Jahrestag bereits benutzt,um ihre Floskel abzusondern. Allen voran unser Minister für Staatssicherheit, Wolfgang Schäuble.

Der Brandanschlag von Solingen war eine Zäsur“, sagte Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) bei der Gedenkfeier in Solingen. „Für viele Menschen in Solingen und überall in Deutschland gab er Anstoß, sich für das Miteinander von Deutschen und Türken einzusetzen.“

Genau. Ganz besonders hervorgetan hat sich da ja Roland Koch. Vielleicht sollten wir ihn für das Bundesverdienstkreuz vorschlagen.

Verwandte Artikel

7, 12, 2007
von dauni
3 Kommentare

Keine Gefahr von rechts

Der Vorfall liegt zwar schon einige Tage zurück, aber mir immer noch auf der Seele. In Magdeburg wurden eine schwangere Irakerin angegriffen und geschlagen.

Für Kanaken ist hier kein Platz“, hatten junge Leute gegrölt. Im Bus war die Situation dann eskaliert. Nach weiteren Pöbeleien versetzte ein Betrunkener der 20-jährigen Irakerin zuerst einen Schlag ins Gesicht. Danach stieß ein anderer die junge Mutter derart in den Rücken, dass sie in den Kinderwagen ihrer Tochter stürzte.

weiter unten im Artikel heißt es:

Verwandte Artikel

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: