Der Dwarslöper

Am Anfang war die Flaschenpost. Skurrile Gedanken und Meinungen. Geschüttelt. Nicht gerührt.

13, 9, 2013
von dauni
Kommentare deaktiviert für Wahl 2013 – Neueste Umfrageergebnisse

Wahl 2013 – Neueste Umfrageergebnisse

Dass viele Menschen in diesem unseren Lande politikverdrossen sind und überlegen, überhaupt nicht mehr zur Wahl zu gehen, ist ein offenes Geheimnis. Manch andere spielen mit dem Gedanken, zwar ihren Wahlzettel abzugeben, diesen aber ungültig zu machen.

Unserer Redaktion liegen nun, wie immer exklusiv, die neuesten Umfrageergebnisse vor, nach denen sich 50 Prozent der Wahlberechtigten für eine ganz andere Lösung entschieden haben:

Dazu unser Experten Prof. Dr. H.C. Knieselmeyer vom Institut für Walforschung an der Universität Kleinhückelskotten: „Diese Menschen haben die Politik der letzten Jahre klar analysiert und die richtigen Schlüsse gezogen.“

Und nun: das Wetter.
.

Verwandte Artikel

15, 12, 2012
von dauni
Kommentare deaktiviert für Ein Wunder: Merkel entdeckt Antisemitismus und Ausländerfeindlichkeit

Ein Wunder: Merkel entdeckt Antisemitismus und Ausländerfeindlichkeit

Wäre ich eine der Figuren Loriots, würde in an dieser Stelle ein erstauntes: „Ach was!? “ hervorstoßen. Da ich aber nur ein kleiner Blogger bin, frage ich mich allen Ernstes, in welchem Land unsere Bundesangie samt ihrer CDU in all‘ den Jahren gelebt haben. In Wolkenkuckucksheim? Dem Ort, in dem man sich die Realität so zurecht bastelt, wie es einem gefällt.

Auf jeden Fall solange, bis festgestellt wird, nee, irgendwie liegen wir jetzt daneben, das könnte Wählerstimmen kosten, ändern wir mal unsere Ansichten. Und das schlagartig und alternativlos.

Verwandte Artikel

17, 5, 2012
von dauni
1 Kommentar

Sensationelle Enthüllung zum Rauswurf Röttgens

Seit gestern wird nicht nur in den Medien darüber gerätselt, was die von uns allen geliebte Bundeskanzlerin Angela die Erste dazu bewogen hat, Norbert Röttgen so schroff abzuservieren.

Wie wir aus gut unterrichteter Quelle erfahren haben, hatte Merkel, bevor sie sich zu diesem Schritt entschloss, mit Engelszungen auf Röttgen eingeredet und alle Hebel in Bewegung gesetzt, um ihn zum Rücktritt zu bewegen.

Entscheidungshilfe

.

Verwandte Artikel

19, 2, 2011
von dauni
7 Kommentare

Demo gegen Nazis in Dresden und der Qualitätsjournalismus

Heute bin ich auf Focus Online auf ein besonderes Lehrstück für ausgefeilten Qualitätsjournalismus gestoßen. Ein Video der Demonstration in Dresden gegen eine paar verirrte junge Leuten aus der sogenannten rechten Szene und den fürchterlichen Ausschreitungen der Linksextremisten, das beweist, von welcher Seite aus diesem unserem Land tatsächlich Gefahr droht.

Ich habe bewußt nicht auf das Video verlinkt, damit die Kraft der Worte dem Leser den richtigen Eindruck verschaffen kann.

Aufmacher für das Video ist dieses spektakuläre  Bild:

O-Ton Sprecher

Eigentlich sollte es ein friedlicher Protest gegen Neo-Nazis werden. Zehntausend Gegendemonstranten hatten sich nach Angaben der Veranstalter in Dresden versammelt, darunter auch der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck…..

Verwandte Artikel

20, 1, 2011
von dauni
6 Kommentare

Guttenberg sichert Aufklärung zu

zum Tode eines Soldaten und zwar mit folgenden Worten:

Der Minister hat ein Interesse daran, dass die Dinge aufgeklärt werden, ebenso wie die Öffentlichkeit ein berechtigtes Interess daran hat….

Ich habe mir diesen Satz dreimal im Video der Tagesschau angehört, um auszuschließen, dass bei mir ein Verhörfehler vorliegt. Aber in der Tat: seine Hochwohlgeboren spricht von sich als „der Minister“. Wie schräg ist das denn?

Da lässt der gute Guttenberg aber mächtig den Adel heraushängen, oder?

Verwandte Artikel

23, 7, 2010
von dauni
1 Kommentar

Überwachung der LINKEN und Ramelow – Das Böse ist immer und überall

Und weil ich schon einmal dabei bin, mich aufzuregen, möchte ich gleich noch die Frage in den Raum werfen, warum ein Mann wie Ramelow überwacht werden darf, ja, natürlich kenne ich die Begründung, wegen der linksextremen Gruppierungen in der Partei, und ein Mann wie Koch, der sich nachgewiesener Maßen in rechtsextremen Gruppierungen aufhält, kommt ungeschoren davon.

Ach ja, ich vergaß, der Koch ist ja eine tragende Säule der CDU. Und die ist nicht rechtslastig. Die hat ja auch nie ehemalige Nazis beherbergt. Niemals. Außer Filbinger, Kiesinger

Aber das ist ja Schnee von gestern. Von den LINKEN dräut die Gefahr. Kennen wir doch seit Jahren.

Verwandte Artikel

25, 1, 2010
von dauni
2 Kommentare

Lieber ’ne rote Ratte als ’ne braune Schmeissfliege

.

Verwandte Artikel

20, 1, 2010
von dauni
1 Kommentar

Merkel sagt endlich die Wahrheit

Da werden wir es doch nicht wagen, Mutti zu widersprechen, gell.
.

Verwandte Artikel

19, 1, 2010
von dauni
8 Kommentare

Roland Koch in guter Gesellschaft – Nazis und die CDU

Ich hätte bei der Gesellschaft für freie Publizistik gar keine Zweifel, dass es sich hierbei um eine deutlich um eine rechtsextremistische Organisation handelt. Wer dort auftritt, muss sich dies anrechnen lassen. Und er muss es auch wissen, dass er sich eindeutig im rechtsextremistischen Mileu bewegt.

Saalschlachten und Straßenkämpfe. Aufruf zur gewaltsamen Durchsetzung von politischen Zielen. Hat es bei diesem braunen Gesocks schon jemals Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen von Propagandamaterial gegeben?

Ach, nee. Ich Dummerchen aber auch. Die Gefahr für unser Land droht ja eindeutig von den Linken. Is‘ klar.
.

Verwandte Artikel

19, 1, 2010
von dauni
6 Kommentare

Jetzt erst recht – Dresden 13.02. Nazis stoppen

Da ich mich durch die Unterzeichnung des Aufrufs zur Gegendemo in Dresden vielleicht eh schon strafbar gemacht habe, kann ich nun auch gleich noch ein Video hier einstellen, dass erklärt, in welcher Form die Aktion stattfinden soll:

Klingt das nach einem Aufruf zu einer Straftat?

via Das rote Blog

Ich muss das, was in diesem Land läuft, nicht mehr verstehen. Wahrscheinlich bin ich dazu auch schon zu alt. In den siebzigern reichte es aus, an einer Unterschriftenaktion gegen das Berufsverbot teilzunehmen, um unter Umständen ins Visier der Polizei zu geraten. Heute reicht es vielleicht aus, eine Unterschrift gegen die Naziaufmärsche zu leisten. Denn man tau – 230 Organisationen und 800 Leute Einzelpersonen haben bereits unterschrieben. Alles Straftäter.

Verwandte Artikel

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: