Der Dwarslöper

Am Anfang war die Flaschenpost. Skurrile Gedanken und Meinungen. Geschüttelt. Nicht gerührt.

19, 8, 2012
von dauni
Kommentare deaktiviert für Sicherer kommunizieren und surfen

Sicherer kommunizieren und surfen

Dieser Beitrag wurde auf zuerst auf redblog veröffentlich.

In dem folgenden Beitrag sollen verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie man sicherer kommunizieren und im Internet surfen kann. Die Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, soll auch keine genaue Beschreibung der Installation sein, sondern viel mehr die Leserinnen und Leser auf Möglichkeiten hinweisen und zum Nachdenken animieren. Der Beitrag kann also nicht mehr liefern, als einen Einstieg in dieses Thema.

Grundlage, ja quasi Systemvoraussetzung, für das sichere Kommunizieren und Surfen ist Brain Version 1.0.

Verwandte Artikel

3, 3, 2012
von dauni
Kommentare deaktiviert für Neue Serie beim Dwarslöper

Neue Serie beim Dwarslöper

Ich habe hier ja schon einiges verzapft an „Serien“. Da gab es die Geschichten aus Suchwörtern in den Kategorien „Seemannsgarn“ und „Der Berg grooved„. Oder die Briefe des kleinen Hannes an Onkel Jorsche, später dann auch mal an Onkel Wolfgang. Man muss nicht alles gut finden, aber zu diesen Beiträgen stehe ich nach wie vor.

Wobei ich bemerken möchte: mich stört es schon, dass Reinhold immer noch in den Bergen umherirrt und Karla auch noch im Koma liegt. Vielleicht ist im letzteren Fall einfach das Gesundheitssystem daran Schuld. Auf jeden sind Teile der Blogsoop,  an der mehrere Autoren beteiligt waren, in den unendlichen Weiten des Internets entschwunden.

Verwandte Artikel

17, 11, 2011
von dauni
10 Kommentare

Bloggeburtstag – Das verflixte 7. Jahr und die Wut im Bauch

Das hätte der alte Dwarslöper doch fast seinen eigenen Geburtstag verpennt. Naja, ist ja auch nicht mehr der Jüngste. Sieben Jahre sind für so einen Querläufer in der schnellebigen Internet- bzw. Bloggerwelt wohl schon ein gesegnetes Alter. Andere sind da schon längst in die ewigen Jagdgründe entschwunden.

Zugegebener Maße ist der Dwarslöper etwas phlegmatisch geworden in diesem Jahr. Früher, und jetzt fängt er an zu schwadronieren, wie es alte Leute nun gerne einmal tun, früher hätte er sich nicht vorstellen können, einen Tag einmal keinen Beitrag zu schreiben. Meist wurden es dann sogar mehr. Tja, früher. Da hatten wir auch noch einen Kaiser, sagt gerade eine Stimme aus dem Off….

Verwandte Artikel

15, 9, 2011
von dauni
7 Kommentare

Offener Brief an Facebook

Liebes Facebook-Team,

es ist wirklich eine Freude, bei Euch Nutzer zu sein. Ich finde es auch ganz toll, dass ihr mir mein Konto blockiert habt, weil ich mich mit meinem Pseudonym, unter dem ich mein Blog führe (im übrigen mit Impressum), angemeldet habe. Ihr habt ja sowas von Recht, dass sich die Leute mit Klarnamen anmelden sollen. Damit wird unter anderem Mißbrauch verhindert, sagt Ihr. Und dagegen kann wirklich niemand sein.

Ich finde auch Eure neuen automatischen Freundeslisten ganz toll, über die im Augenblick überall berichtet wird. Schade, dass ich die im Moment nicht nutzen kann.

Verwandte Artikel

13, 9, 2011
von dauni
2 Kommentare

Bullshitmesser

Ich habe mich entschlossen, einen meiner Texte auf seinen Gehalt hin überprüfen zu lassen. Und das ist das Ergebnis:

Blablameter via Michael Jäger.

Ähm, hatte ich schon erwähnt, dass ich mich freue, dass Michael wieder blogt? Nein? Dann tue ich das hiermit.

Ich freue mich, dass Michael wieder blogt. Und was viel wichtiger ist: dass es ihm gut geht. 🙂

.

Verwandte Artikel

10, 9, 2011
von dauni
11 Kommentare

Facebook kann mich mal

Und zwar kreuzweise. Ich weiß, ich weiß. Dieser Spruch ist nicht fein und ein gewisser Herr Edahty (Herr wer??, nie gehört von dem Typen vorher) hat sich damit übelst unbeliebt gemacht. Aber im Gegensatz zu dem beschimpfe ich keine Kommentatoren (gibt’s die hier überhaupt noch) meines Blogs.

Sondern ein Unternehmen, dass auf jede denkbare Art und Weise versucht, Daten und Informationen über seine Nutzer heraus zubekommen, natürlich völlig uneingenützig und selbstlos. Damit wir alle glücklich werden.

Wer da nicht mitmacht,  so ein Datenherausgabeverweigerer wie ich, der muss zu seinem Glück gezwungen werden.  Da wird eben die Blockierkeule aus dem Sack geholt.  Und schon kann ich nicht mehr auf mein Konto zugreifen, weil ich meinen Klarnamen nicht angegeben habe.

Verwandte Artikel

6, 7, 2011
von dauni
10 Kommentare

Neues Outfit bei Dwarslöpers und anderes

Mittlerweile geht der Dwarslöper in sein 7. Jahr seit Erscheinen. Von Natur aus nicht allzu eitel, hat er sich jetzt nach fast 5 Jahren endlich mal wieder in neue Klamotten geschmissen. Immer den selben Fummel am Leib, wer hat das schon gerne?

Durch Horst vom Querblog bin ich auf das Theme Yoko von Elmastudio gestolpert. Es war Liebe auf den ersten Blick 🙂 Nun kann ich meine seit Monaten betriebene Suche nach einem Theme an den Nagel hängen. Wenigstens für die nächsten 5-7 Jahren. Ähm, wenn der Dwarslöper bis dahin nicht schon in Rente gegangen ist.

Verwandte Artikel

2, 4, 2011
von dauni
11 Kommentare

In eigener Sache -Sticky-

Das meine Seite im IE nicht richtig dargestellt wird, wusste ich ja schon seit langem.

Dass das selbe Probleme jetzt auch bei Verwendung des neuen Firefox 4 auftaucht, habe ich gerade festgestellt. In der Anzeige ist nichts mehr wie es wahr, meine Seitenleisten sind wild durcheinandergeschoben am Ende der Seite. @Farlion hat mir gerade mitgeteilt, dass es in Opera wiederum richtig angezeigt, mit Chrome aber auch nicht. Merkwürdig, merkwürdig.

Mit anderen Worten: es sieht ziemlich Sch****e aus hier im Moment für alle, die diese kleine Seite *räusper* hin und wieder besuchen und nicht den entsprechenden Browser haben.

Verwandte Artikel

29, 12, 2010
von dauni
2 Kommentare

Zum Jahresende: Schluss mit Lustig

In den letzten zwei Jahren ging es zum Jahreswechsel hier noch richtig bunt zu. In diesem Jahr wird mit den Sparmaßnahmen nun wirklich endlich ernst gemacht. Jegliche Gelder für Feuerwerk sind ersatzlos gestrichen worden. Mit ein wenig Fantasie kann man aber trotzdem das Neue Jahr begrüßen:

Guten Rutsch und alles Gute für das Neue Jahr. Geben wir uns der Illusion hin, dass es polititsch besser werden könnte.

Ich vertraue mich morgen der Deutschen Bahn an. Vielleicht kann ich dann nach meiner voraussichtlichen Rückkehr am Sonntag (man weisset ja nich..) eine lustige Geschichte schreiben: „Mein schönstes Bahnerlebnis zum Jahreswechsel“.

Verwandte Artikel

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: