Der Dwarslöper

Am Anfang war die Flaschenpost. Skurrile Gedanken und Meinungen. Geschüttelt. Nicht gerührt.

Bürgerpflicht erfüllen – Geheimdiensten helfen

Der Standard hat einen Spendenaufruf zugunsten notleidender Geheimdienste gestartet.

Als verantwortungsvoller Bürger habe ich mir daraufhin Gedanken darüber gemacht, wie jeder von uns darüber hinaus seinen Beitrag zu nochmehr Sicherheit leisten kann.

Ganz einfach. Nämlich so:

Fotografiert präventiv noch nicht benutzte Briefumschläge und schickt die Fotos an den Geheimdienst eurer Wahl. Immerhin geht auch von diesen Umschläge eine potentielle Gefahr aus. Ebenso wie von Koffern, und Schnellkochtöpfen. Schließlich weiss man nie, in wessen Hände sie geraten.

So, und nun stecke ich das Bild in einen Umschlag, beschrifte und fotografiere diesen, stecke dann das Bild in einen Umschlag, beschrifte und fotografiere diesen, dann stecke ich das Bild in einen Umschlag…

Nee, geht weg mit der weissen Jacke. Und hört auf, mir die Arme auf dem Rücken festzubinden. Lasst das.

Hilfe.

.

Verwandte Artikel

3 Kommentare

  1. Meine Antwort!
    Wie war doch gleich die Frage?

    Ach ja, Hilfe für ratlose Geheimdienste. Aber sicher – gerne – immer.

    LG grotesk

  2. Ich danke Ihnen für Ihre Verständnis. Jede helfende Hand wird benötigt, denn nur gemeinsam können wir etwas bewirken.

    Ebenfalls LG von Blog zu Blog.

  3. Und nicht vergessen, die Eisbomben im Kühlschrank ordnungsgemäß bei den Behörden zu deklarieren 😉

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: