Der Dwarslöper

Am Anfang war die Flaschenpost. Skurrile Gedanken und Meinungen. Geschüttelt. Nicht gerührt.

S21- Stuttgarter Polizei tut nur ihre Pflicht

Gerade beim Politblogger ein Video gesehen, indem über die Übergriffe der Polizei auf Demonstranten berichtet wird. Im Kohlenpott hätten wir früher zu einem solchen Vorgehen gesagt: die hauen drauf wie auf kalt Eisen.

In dem Bericht kommt ein Sprecher des Polizeipräsidiums zu dem Vorwurf der Unverhältnismäßigkeit des Einsatzes zu Wort:

Man hat sich der Polizei hier massiv, trotz mehrfacher, x-facher und fortdauernder Aufforderung immer wieder in den Weg gestellt, und dann wird auch noch behauptet, wir seien gegen sehr junge Leute, gegen alte Leute vorgegangen. Ja, das ist die Polizei in Stuttgart, aber diese Leute hatten alle die Möglichkeit, rechtzeitig wegzugehen. Sie sind dazu aufgefordert worden.

Wie weit ist es von dieser Aussage zu einem: ich habe nur meine Pflicht getan, meine Befehle ausgeführt. Was hätte ich denn sonst machen sollen?

Vielleicht sollte der Herr Polizeisprecher darüber einmal nachdenken.

Erbärmlich.
.

Verwandte Artikel

7 Kommentare

  1. Der Herr Polizeisprecher hat bestimmt ein paar sehr ordnungsgemäße und vorschiftliche Vorfahren gehabt…

    Man kann sich da nur an den Kopf greifen. Flogen Steine? Wurden Polizisten tätlich von einer großen Masse Menschen attackiert?

    Wenn die Antwort Nein lautet, so ist das ein klarer Fall von Polizeigewalt. Aber hey, solang alle hübsch vermummt und nicht gekennzeichnet sind,
    wird das munter weiter gehen.

  2. Ich denke, es werde in Stuttgart ganz klare Zeichen gesetzt in Richtung der Bevölkerung, es sich zweimal zu überlegen, ob sie gegen die Obrigkeit aufmuckt und sei es auch nur mit einer friedlichen Demonstration. Und Anlässe auf die Strasse zu gehen, wird es in Zukunft genug geben und solche „Zusammenstöße“ werden zunehmen. Und da käme eine kennzeichnungspflicht doch äußerst ungelegen.

  3. Hat der nicht auch was „man könne schon mal zulangen, wenn sie nicht gehorchen“ gesagt?

  4. Pingback: trueten.de - Willkommen in unserem Blog!

  5. Pingback: trueten.de - Willkommen in unserem Blog!

  6. Wenn also die Polizei „nur“ ihre Pflicht tut, dann ist das demnach auch normal wenn Kinder und Jugendliche von den Beamten attackiert und mit Gas eingenebelt werden, dann ist das also normal wenn ein 10 jähriges Mädchen von einem Polizisten niedergeknüppelt wird und Wasserwerfer eingesetzt werden. Nein, nicht die Schüler sind schuld sondern die Polizeileitung und die Regierung um Herr Mappus! Diese haben das zu verantworten und diese werden dafür auch bei den Landtagswahlen bezahlen müssen! Wenn also die Polizei „nur“ ihre Pflicht tut, dann sollen die Beamten auch gar nicht nachdenken, sondern nur Schlägertrupps darstellen…weil Hirn braucht man dazu ja nicht, das denken übernehmen dann andere! Wenn die Polizei ihre Pflicht tut, dann ist das eine billige Ausrede, denn in anderen Ländern und Diktaturen tut die Polizei ja schliesslich auch „nur“ ihre Pflicht. Hätten die Polizisten so auch in der ehem. DDR gedachtwäre dasSytem wohl noch heute präsent! Die Vorfälle in Stuttgart haben jedenfalls nicht mehr mit Demokratie am Hut. Die Regierung wird die überfällige Quittung für ihre Brutalität und Starrsinnigkeit bekommen und das ist sehr gut so!

  7. Pingback: trueten.de - Willkommen in unserem Blog!

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: