Der Dwarslöper

Am Anfang war die Flaschenpost. Skurrile Gedanken und Meinungen. Geschüttelt. Nicht gerührt.

Obama, Atomwirtschaft u.a. -Nachrichten abarbeiten

Komme endlich dazu, zu einigen Dingen noch nachträglich meinen Senf dazuzugeben, auch wenn die Ereignisse zum Teil schon einige Zeit zurückliegen.

So zum Abzug der Amerikaner aus dem und Obamas Rede an die Nation. Besonders beeindruckt hat mich die Passage, in der er der Gefallenen und der Verletzten gedenkt, wohlgemerkt nur der amerikanischen, und dieser Satz:

Die Vereinigten Staaten haben einen hohen Preis dafür bezahlt, die Zukunft des Irak in die Hände des Volkes zu legen.

Tja, die Iraker auch. Mehr als hundertausend tote Zivilisten, die mit keiner Silbe erwähnt wurden. Aber es kommt noch besser:

Die Iraker müssen nun mit diesem Erbe verantwortungsvoll umgehen.

Hallo, welches Erbe? Zerstörte Städte und Infrastrukturen? Eine verunsicherte Gesellschaft, von der noch niemand weiß, in welche Richtung sie gehen wird.

Besser gepasst hätte doch der Spruch:

„So, wir verpissen uns jetzt, nachdem wir hier alles in Klump geschlagen haben und es uns leider nicht gelungen ist, unsere Vorstellungen von Demokratie in die finsteren Ecken eures Landes zu bringen. Nehmt jetzt brav einen Besen und ein Schäufelchen und fegt den Dreck zusammen, den wir euch hinterlassen haben.

Wir habent damit zu tun, unsere Wunden zu lecken. Unser Land hat sich euretwegen so hoch verschulden müssen, dass wir im Moment keines mehr sehen. Wir müssen uns nämlich um den wirtschaftlichen Aufschwung kümmern, damit wir unserem Führungsanspruch in der Welt gerecht werden können. Ohne Moos nix los.

Im wartet nämlich auch noch einer auf uns, den wir irgendwann aus der Erdhöhle holen wollen. Und dann ist da noch einer in Venezuela, der ständig querschießt. Und, und, und…

Also, seht zu wir ihr klar kommt.“

++++

Beieindruckt hat mich  das Durchsetzungsvermögen und die Konsequenz unserer Bundesangie. Mir ist ja so richtig der Schreck in sämtliche Glieder gefahren, als ich den von ihr, nach der Anzeige der Atomlobby, geäußerten Satz las:

Wenn etwas in Richtung einer Drohung oder eines Gepresstwerden führt, dann führt das bei mir meistens zu einer totalen Gegenbewegung.“

Man, Angie, du drehst ja richtig auf, dachte ich bei mir. Das hätte ich von dir  ja nun überhaupt nicht vermutet. Du kannst ja ein richtig harter Knochen sein, Mädel.

Ist sie ja auch. Der Kauknochen von EON, RWE, Vattenfall und EnBW.

++++

Dann war da noch Herrn Rösler, der gerne mal als Kabarettist auftritt, wobei ich der Meinung bin, er sollte in dieses Fach überwechseln. Dort richtet er keinen Schaden an. Und kann sich ganz offiziell von der Pharmalobby sponsern lassen.

++++

Nicht vergessen werden darf der von mir heissgeliebte niedersächsische Innenminister Schünemann. Der arbeitet hier u.a. an einem neuen Versammlungsgesetz, das die Versammlungsfreiheit einschränken wird und gegen das vor einiger Zeit in Hannover auch protestiert wurde. Ein Teil der Änderungen dieses Gesetz befasst sich mit der immer noch vorhandenen,großzügigen Bannmeile um den Landtag, innerhalb welcher nicht demonstriert werden darf, worauf wir ausdrücklich hingewiesen wurden vom Veranstalter der Demo.

Wobei ich mich immer wieder frage, wovor die von uns gewählten Abgeordneten eigentlich Angst haben? Nehmen die sich so wichtig oder ist ihre Arbeit bereits so mies, dass sie fürchten müssen, dass den „Menschen da draussen“ (Politkerdeutsch) der Kragen platzt und sie handgreiflich werden.

Wie auch immer. Weil dem Schünemann und seiner Gurkentruppe nun aber harsche Kritik seitens der Oppopstion entgegenschlägt wegen besagter Bannmeile, haben sie sich ganz was tolles einfallen lassen. Die Bannmeile „ligth“. Klingt wie „Käse ligth“ und ist wie dieser ein ebensolcher Beschisss“. Demonstriert darf dann zwar vor dem Landtag, allerdings nur während der Parlamentsferien. Harharhar. Ist der gut?

Das Volk läuft sich dann rund um den Landtag einen Wolf, während die Abgeordneten sich in ihrem Urlaubsdomizil die Eier schaukeln. erholen. Ich finds so klasse. Die Jungs haben echt Sinn für Humor.

Aber Schüneman kann noch mehr. Im Augenblick faselt er permanent von einer „Heimatschutztruppe“. Anläßlich der Diskussion um die Abschaffung der Wehrpflicht möchte er eine Heimatzschutzpflicht einführen.

Sie solle verstanden werden als Verbindung aus Landesverteidung, Zivilschutz und Katastrophenschutz und soll, wie der bisherige Wehrdienst, sechs Monate dauern, und kann alternativ bei er Bundeswehr, DRK, Feuerwehr, Feuerwehr und THW oder anderen Organisationen des Zivil- und Katastrophen abgeleistet werden. Die ersten Monate sind als zivil-militärische Grgundausbildung vorgesehen, die verbleibenden als Spezialausbildung. Wobei Schünemann es offen lässt, ob die Ausbildung an der Waffe prinzipiell Bestandteil der Grundausbildung sein soll.

Zitat HAZ.

Großartig, Uwe, möchte man laut rufen. Großartig. Wirklich.

Nur gut, dass vor dir noch niemand eine solche Idee hatte.

++++

Was war sonst noch?

In Schleswig-Holstein gibt es Neuwahlen. Und schon geht das Gerangel innerhalb der SPD los, wer Spitzenkandidat für die Landtagswahlen werden soll.

Der da                                         oder                   der da?

Wobei der eine von den beiden von sich behauptet, dass sein Vorteil darin liege, dass er sympathischer Wirke als der andere, denn: „Menschen betrachten nie allein Parteiprogramme“.

Ja, doch.  Wenn ich genau hinsehe.  *Prust* Krieg mich gerade nicht ein vor Lachen.

Scheiss auf das Parteiprogramm, harharhar… Es dürfen noch Wetten abgegeben werden.

Wer ist hier der richtige Symphatiebolzen? *Gacker* Tränen wegwisch. Nee, wat schön.

.

Verwandte Artikel

Kommentare sind deaktiviert.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: