Der Dwarslöper

Am Anfang war die Flaschenpost. Skurrile Gedanken und Meinungen. Geschüttelt. Nicht gerührt.

Das Glas ist halb voll, oder?

Niemand kann etwas dafür, wie er aussieht. Auch unsere Bundesangie nicht.  Und eigentlich will ich ja auch gar nicht auf ihrem Äußeren herumhacken. Das Mädel ist ja ohnehin schon genug gestraft.

Außerdem ist unsere mächtigste Frau der Welt im Augenblick genug gebeutelt. Finanzkrise, Wirtschaftskrise, Krisegipfel hier, Krisengipfel dort. Und Angie immer mittenmang.  Jetzt pinkelt ihr auch noch die CSU ans Bein. Also, nix als wie Ärger.

Der stellvertretende CSA-Vorsitzende Konrad Kobler (CSU) sagte am Donnerstag, Angela habe sich trotz ihres „Gefasels“ über Bürgernähe „von den Bedürfnissen der Menschen sehr weit entfernt“.

Quelle

Ach was! Entfernt hat sich das Angie von den Bedürfnissen der Menschen. Fehlt eigentlich noch der Zusatz „da draussen im Lande“. Lieber Konrad Kobler, wer immer Sie auch sein mögen, ich bin nun wirklich kein Mitbegründer von Angie’s Fanclub. Aber jetzt muss ich sie, also nicht Sie, sondern sie, doch mal in Schutz nehmen.

Die macht doch nur das, was alle tun, wenn sie erst einmal mit Hilfe des dummen Wahlvolkes in Amt und Würden gekommen sind. Sie stellen sich unter Quarantäne, um ja nicht mehr mit dem gemeinen Pack, also uns, in Berührung zu kommen. Von Stund an nach der Wahl gehören wir zu den Unberührbaren, oder auch die Gewählten , kommt darauf an, aus welcher Perspektive man es betrachtet. Wir da unten, die da oben.

Deswegen halten auch sie, Herr Kobler, uns für blöd, und meinen, wir durchschauen das Spiel nicht, das im Augenblick, im Angesicht der nächsten Bundestagswahl, von allen gespielt wird. Aus allen Richtungen kommen nun tolle Vorschläge, wie man die Finanz- und Wirtschaftskrise bewältigen kann. Steuersenkungen zum Beispiel. Vor der Wahl, versteht sich.

Ganz toll finde ich ja die Idee von Karl Lauterbach, der, seit seiner Entdeckung als „Sozialexperte“ , durch sämtliche Talkshows tingelt, Konsum-Coupons unter die Leute zu streuen:

Auch in der gibt es Forderungen nach steuerlichen Erleichterungen. Der Sozialexperte Karl Lauterbach macht sich für eine direkte Entlastung der Bürger mit einer Steuergutschrift von 500 Euro stark. Der Gutschein solle an die Bedingung geknüpft werden, dass jeder aus eigener Tasche 200 Euro dazu lege und somit 700 Euro für Waren oder Dienstleistungen ausgeben könne.

Hallo? Hat der Mann was am Sender? Wer erhält denn die Coupons? Alle? Egal, was sie verdienen? Und was ist mit den Leuten, die es sich nicht leisten können, 200 Euro aus eigener Tasche draufzulegen, weil das bisschen, was sie verdienen, gerade mal eben dazu reicht, ihr tägliches Leben zu finanzieren. Ohne Extravaganzen, einfach nur für’s Fressen und das Dach über dem Kopf.

Aber wahrscheinlich ist das auch nur mal so eben in die Gegend gepuppt um Eindruck zu schinden, wie das Gesülze, was sie, Herr Kobler, und ihre Kollegen von der CSU von sich geben. Alles Augenwischerei. Wahlgetöse. Sonst nichts.

Ändert das System, das uns in die Krise geführt hat. Haut den Bankern auf die Finger, schmeißt die Lobbyisten raus, verbietet, dass ausgediente Politiker in der Wirtschaft unterkriechen und ihre Verbindungen spielen lassen zugunsten der Unternehmen. Hört auf, uns, die wir euch wählen, wie euer persönliches Eigentum zu behandeln, mit dem ihr machen könnt, was ihr wollt. Das ihr bespitzeln und überwachen könnt, dem ihr die Grundrecht streitig macht, um uns dann auch noch einzureden, es wäre für unser aller Sicherheit.

Dann seid ihr vielleicht glaubwürdig. Aber auch nur vielleicht.

Jetzt habe ich mich in Rage geschrieben. Eigentlich sollte das mehr eine Glosse über das Merkel werden und mit der Frage enden: Wie soll ich optimistisch sein bei Angies Anblick, der schon in Friedenszeiten seit 2005 bei mir Depressionen hervorgerufen hat.

Aber ich wollte ja nicht auf ihrem Äußeren herumhacken…..
.

Verwandte Artikel

Kommentare sind deaktiviert.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: