Der Dwarslöper

Am Anfang war die Flaschenpost. Skurrile Gedanken und Meinungen. Geschüttelt. Nicht gerührt.

Wünsche erfüllen

Die in Frankreich lebende Schauspielerin und Sängerin Jane Birkin wünscht sich Bundeskanzlerin Angela (CDU) als Präsidentin. sei „viel mutiger“ als andere Staats- und Regierungschefs, wenn sie den Dalai Lama umarme und sich für politische Gefangene einsetze, sagte die 60-Jährige der „Brigitte Woman“. Sie beneide die Deutschen um ihre Kanzlerin, betonte die Britin, die derzeit unter anderem mit Liedern ihrer verstorbenen Lebensliebe Serge Gainsbourg auf Welttournee ist. (AFP)

Also, das ist kein Problem. Von mir aus kann Madame die Frau haben. Ich packe Merkel auch noch als Geschenk ein und bringe sie ihr persönlich zuhause vorbei.

Nur mal so zur Information, Frau Birkin. Einen Dalai-Lama zu knubbeln, mag im Ausland zwar gut ankommen. Und sich vollmundig für politische Gefangene einzusetzen und Worthülsen aus zustoßen, ist auch eine tolle Nummer. Aber mir wäre es wirklich lieber, sie würde ihren Kettenhund Wolfgang und sein Rudel zurückpfeifen.

Wir können nämlich nicht ewig auf das Verfassungsgericht hoffen.

.

Verwandte Artikel

4 Kommentare

  1. Ja, so ist das eben mit „Knallgasexperimenten auf zwei Beinen“. 🙂
    (Volker Pispers).

  2. apropos Dalai Lama: „Papst für Leute, die zu feige sind, wenigstens an was Richtiges zu glauben, wenn sie schon glauben, glauben zu müssen“ – las ich grad 🙂

    Und verschenke nicht leichtfertig uns Bundeswirtschaftskanzlerin, wer soll, kann ihr denn nachfolgen? 😯

  3. @Horst Schulte: Recht hat er, der Volker. 😉
    @sv: Früher beim Führer wurde zum knubbeln auch gerne klein Kinder genommen. Wollen diese Pansen aber nicht mehr, da muss schon mal so ein alter Tibeter dran glauben. Womit wir wieder beim Glauben wären. *g*
    Ic hätte als Nachfolger Herrn Pofalla anzubieten. Ist das nichts?

  4. @Horst Schulte: Recht hat er, der Volker. 😉
    @sv: Früher beim Führer wurde zum knubbeln auch gerne klein Kinder genommen. Wollen diese Pansen aber nicht mehr, da muss schon mal so ein alter Tibeter dran glauben. Womit wir wieder beim Glauben wären. *g*
    Ich hätte als Nachfolger Herrn Pofalla anzubieten. Ist das nichts?

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: