Der Dwarslöper

Am Anfang war die Flaschenpost. Skurrile Gedanken und Meinungen. Geschüttelt. Nicht gerührt.

Zettelwirtschaft

Da denken sich unser IM Schäuble und seine Mitläufer tapferen Weggefährten so viele schöne Sachen aus, damit wir uns wirklich sicher fühlen können. Online-Überwachung, Vorratsdatenspeicherung und wat nich all.

Schließlich wissen wir, und das nicht erst seit gestern :

T****risten und die organisierte Kriminalität sind auf dem neuesten Stand der Technik und benutzen das Internet, um ihre schmutzigen Geschäfte abzuwickeln. Da darf der Staat natürlich nicht hintenan stehen.

Und dann sowas. Die bevorzugt, einem Bericht der HAZ zufolge, immer noch Papier:

Bei der Verhaftung Lo Piccolos und der anderen drei Mafiosi, die sich offenbar in einer Strategiekonferenz befanden, entdeckte die Polizei auch zahlreiche „pizzini“, jene Zettelchen, die das wichtigste Kommunikationsmittel der Cosa Nostra sind. Vergeblich hatte Lo Piccolo noch versucht, sie in der Toilette zu versenken.

Muharhar. Ich könnte mich wegschmeissen. Wenn das  Schule macht, sind die Jung vom BKA aber gekniffen. Was wollen die dann machen?

In Toiletten rumwühlen, mit dem Arm bis zum Anschlag im Rohr? Toilettenpapier als gefährliches Informationsmaterial konfiszieren, es könnte ja mit Geheimtinte eine Nachricht für den nächsten Scheißer hinterlassen worden sein? Papier verbieten?

Ich denke, die würden erstmal damit beginnen, jeden Baum als potentiellen Gefährder einzustufen und die Holzimporteure als Helfeshelfer unter Generalverdacht stellen.

Sagt nicht, ich hätte komische Ideen. Andere kommen auf ganze andere Dinge.
.

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. Demnächst werden wahrscheinlich auch noch die Barzahler als verdächtig eingestuft ähnlich wie in den USA. Da ist sowas schon lange sehr auffällig.

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: